Büro- und Logistikgebäude Eching bei München

Neubau

Der Neubau einer Logistikhalle in Verbindung mit Büroflächen war die logische Konsequenz aus der Analyse eines über Jahre kontinuierlich gewachsenen Industriebetriebs im Bereich der Mineralölverarbeitung. Durch die Neubaumaßnahme wird eine Optimierung des Materialflusses ermöglicht, gleichzeitig können die Lagerkapazitäten deutlich erweitert und dezentral angeordnete Bürofunktionen wirtschaftlich wie repräsentativ neu zusammengefasst werden.
Neben der Logistikhalle wird gleichzeitig ein neues Wareneingangs- und Ausgangszentrum errichtet, welches sowohl über zahlreiche Ladebrücken für Schwerlastverkehr als auch Andockstationen für Kleintransporter verfügt. Das Untergeschoss der Logistikhalle dient als Lager und wird gleichzeitig für die Aufnahme von Öltanks und dem Einbau einer WHG – Schutzvorrichtung genutzt.
Die Stahlbetonskelettkonstruktion ist mit einer Metallfassade aus silberfarbigen Sandwichpaneelen in Microlinierung bzw. farbigen Glattblechen in der Corporatefarbe des Unternehmens verkleidet. Das Gebäude wird geothermisch beheizt und gekühlt. Die Hallenbereiche verfügen über ein Rohrsystem in den Betondecken, die Büros sind mit akustisch wirksamen Heizkühldecken in Metall ausgestattet.

Planungsbeginn – 2017
Baubeginn – 2018
Fertigstellung – 2019

Bürogebäude und Verwaltungsbauten, Industriebauten